Das Blinzeln der Aufmerksamkeit

Aufmerksamkeit

In meinem letzten Blogbeitrag hatte ich versprochen, über das Buch „Hirnforschung und Meditation“ von Wolf Singer und Matthieu Richard zu berichten. Nun habe ich mich entschieden, dies nur auszugsweise zu machen. Ich bin in diesem Dialog zwischen einem Neurowissenschaftler und einem buddhistischen Mönch nämlich auf zwei Phänomene gestossen, die mich sehr fasziniert haben und denen ich mit eigenen Erfahrungen nachzugehen versuche. Das eine, über das ich hier schreibe, nennt sich „attentional blink“, auf Deutsch: Das Blinzeln der Aufmerksamkeit. Mehr lesen

Von ganz oben: Die Erde als Kunst

Soengai Linoeangkajan © eoVision/GeoEye, 2013, distributed by e-GEOS

Ein Langstreckenflug nach San Francisco, ich wache auf und sehe aus dem Fenster nach unten. Dort zeigt sich mir gerade eine Landschaftsformation, die mich sofort an Mandelbrotmengen erinnert. Die Erde erscheint aus dieser Distanz manchmal, fern der Zivilisationsräume, als ein Kunstwerk, in dem ein mathematisches Regelwerk wirksam scheint. Manches sieht aus wie von großer Hand geformt, woanders erkennen wir das Kleine im Großen wieder. Mehr lesen

Zeugnisse, in der Zeit stehengelassen

Vor einigen Jahren hatte ich die Gelegenheit, ein kleines Zeitfenster zum Fotografieren zu nutzen. Bekannte von mir hatten einen alten Bauernhof gekauft, der schon ziemlich renovierungsbedürftig war, und während sie schon am Ausräumen waren, konnte ich die anderen Räume in ihrem alten Zustand ablichten. Nochmals eine Dekade zuvor hatte der letzte Bewohner das Haus verlassen und war kurz darauf in ein anderes Leben übergegangen. Und noch viel länger zuvor ist an dem Anwesen nichts wesentliches mehr geändert worden. Mehr lesen