Farbfotopionier: Prokudin-Gorski

Bauernfrauen
Bauernfrauen

Seine Fotografien sind mir schon beim ersten Sehen im Kopf hängen geblieben: Sergei Michailowitsch Prokudin-Gorski, ausgebildeter Chemiker, entwickelte um die vorletzte Jahrhundertwende ein Farbfotografieverfahren, das er ab etwa 1905 dann dokumentarisch einsetzte und dabei Szenen aus dem russichen Zarenreich einfing. Sechs Jahre zog er im Auftrag des Zaren mit einem mobilen Labor durch das riesige Reich.

Im Kaukasus

Seine Bilder haben etwas unkünstlerisches und doch berührendes. Man meint bei manchen Bildern direkt in das Mittelalter zu sehen, und das in der Gegenwärtigkeitswirkung der Fotografie.

Georgien – Am Bach

Literaturtipp
Vor kurzem ist im Gestalten Verlag das sorgfältig editierte Buch „Nostalgia“ erschienen, das prompt von der Jury des Deutschen Fotobuchpreises 2013 in Gold ausgezeichnet wurde:
Nostalgia: Das Russland von Zar Nikolaus II. in Farbfotografien von Sergei Mikhailovich Prokudin-Gorskii

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.